Vectoring-Aubau der Telekom: Mehr Tempo für die Stadt Unkel sowie die Ortsgemeinden Rheinbreitbach und Bruchhausen - Vorwahlbereich 02224

Bahn frei für das Netz der Zukunft: die Telekom wird im Vorwahlbereich 02224 rund 30 km Glasfaser verlegen und 29 Multifunktionsgehäuse aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Dadurch werden auch zahlreiche Haushalte in Unkel, Rheinbreitbach und Bruchhausen Vectoring-fähig. Durch die bereits in 2014 vorlegten Glasfaserkabel können rund 2.500 Haushalte schon ab sofort die neue Vectoring Technik nutzen. Weitere Haushalte folgen bis Ende 2016.

Vectoring ist ein Datenturbo für das VDSL- Netz. Im Vergleich zu einem bisherigenVDSL- Anschluss (Very High Speed Digital Subcriber Line) verdoppelt sich das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBits/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar auf bis zu 40 Mbit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos im Internet. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.

"Das Internet ist für Familien und Unternehmen heute ein Muss", sagt Karsten Fehr, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel. "Nur die Kommunen, die eine moderne digitale Infrastruktur besitzt, ist auch attraktiv für Familien und Unternehmen."

"Wir wissen, wie wichtig schnelle Anschlüsse sind und deshalb bringen wir Jahr für Jahr mehr Menschen ins schnelle Internet als jedes andere Unternehmen", sagt Frank Pischke, kommunaler Ansprechpartner der Telekom Deutschland. "Dafür investieren wir allein in Deutschland jedes Jahr bis zu 4 Milliarden Euro.

Interessenten für einen neuen Anschluss informieren sich in einem der regionalen T-Shops in Unkel, in der Anton-Limbach- Straße 3, in Bad Honnef, in der Berck-sur-Mer-Straße 1 oder beim Fachhändler MS Telekommunikation, in der Hauptstraße 37, welche Produkte an ihrem Wohnort möglich sind. Auch wer bereits einen DSL- Anschluss von der Telekom hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten nutzen. Ein Anruf bei der kostenfreien Hotline 0800 330 1000 genügt.