WAHLVERSAMMLUNG zur Wahl der Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirates der Verbandsgemeinde Unkel am Donnerstag, 4. Juli 2019, 18:00 Uhr, im großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Unkel in Unkel, Linzer Straße 4.

Einladung

Die Wahlzeit des Senioren- und Behindertenbeirates der Verbandsgemeinde Unkel, der 5 bis zu 9 Mitglieder hat, ist an die des Verbandsgemeinderates gekoppelt. Die neue Wahlzeit des Verbandsgemeinderates hat am 1. Juni 2019 begonnen, so dass eine Neuwahl der Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirates durchzuführen ist. Auf Grund dessen lade ich gemäß der Satzung des Beirates die nachstehend aufgeführten wahlberechtigten und wählbaren Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Unkel zur

 

WAHLVERSAMMLUNG

zur

Wahl der Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirates

der Verbandsgemeinde Unkel

am

Donnerstag, 4. Juli 2019, 18:00 Uhr,

im großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Unkel

in Unkel, Linzer Straße 4,


ein.

WAHLBERECHTIGT

sind alle Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinde Unkel, die

  • ihren Hauptwohnsitz in der Verbandsgemeinde Unkel haben und
  • entweder am Wahltag das 65. Lebensjahr vollendet 
  • oder schwerbehindert im Sinne des § 2 Abs. 2 Sozialgesetzbuch/Neuntes Buch (SGB IX) –Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen- sind, das 18. Lebensjahr vollendet haben und jeweils nicht nach § 2 des Kommunalwahlgesetzes Rheinland-Pfalz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

 

WÄHLBAR

sind alle Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinde Unkel, die

  • am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und
  • ihren Hauptwohnsitz in der Verbandsgemeinde Unkel haben und
  • nicht nach § 2 des Kommunalwahlgesetzes Rheinland-Pfalz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

 

Bringen Sie bitte Ihren Personalausweis zu der Versammlung mit.

 

WAHLVORSCHLÄGE KÖNNEN BIS ZU BEGINN DER WAHLHANDLUNG BEI MIR (Rathaus der Verbandsgemeindeverwaltung Unkel, Linzer Straße 4, FAX 02224 1806-730, E-Mail ) ABGEGEBEN WERDEN.

 

Ich wäre sehr dankbar, wenn möglichst viele wahlberechtigte und wählbare Bürgerinnen und Bürger an der Wahlversammlung teilnehmen würden. Für die Leistung eines weiterhin starken Beitrages des Senioren- und Behindertenbeirates zur Sicherstellung der sozialen, politischen und kulturellen Teilhabe, ist eine gut besuchte Wahlversammlung eine wichtige Grundlage.

 

Für diese Versammlung besteht Fahrgelegenheit mit dem Bürgerbus der Verbandsgemeinde Unkel. Fahrtanmeldungen werden montags und mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 02224 1806-68 entgegengenommen.  


Karsten Fehr
Bürgermeister
Stellv. Vorsitzender Senioren und Behindertenbeirat



Ausgangssituation

Der Verbandsgemeinde Unkel ist es besondere Aufgabe und spezielles Anliegen die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern, Benachteiligungen zu vermeiden oder ihnen entgegenzuwirken. Die mit der UN-Behindertenrechtskonvention verbundenen Ziele und Inhalte sollen auch auf kommunaler Ebene realisiert werden. Die strukturelle Abgrenzung behinderter Menschen soll verhindert und ihre gesellschaftliche Einbeziehung verbessert werden. Gesellschaftliche Strukturen sollen so gestaltet werden, dass sie der realen Vielfalt unterschiedlicher Lebenssituationen älterer und /oder  behinderter Menschen besser gerecht werden.

Bildung des Beirates

Zur verstärkten Wahrnehmung der Interessen der älteren und behinderten Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinde Unkel hat der Verbandsgemeinderat Unkel in der Sitzung am 24. September 2015 die Einrichtung eines Senioren- und Behindertenbeirates beschlossen und eine entsprechende Satzung verabschiedet.  Der Beirat vertritt fast ein Drittel der gesamten Einwohnerinnen und Einwohner. Die Verbandsgemeinde Unkel leistet damit einen wesentlichen Beitrag, um die soziale, politische und kulturelle Teilhabe und eine möglichst lange selbständige Lebensführung älter werdender und behinderter Menschen in Selbst- und Mitverantwortung mit sicherzustellen.

 

Ziele und Zwecke

Nach der Satzung verfolgt der Beirat nachstehende Ziele und Zwecke:

  • Weitestgehende Sicherung der Unabhängigkeit der älteren und/ oder behinderten Menschen ( gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention ), um ihnen möglichst lange eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen,
  • in allen Lebenslagen älterer und behinderter Menschen die erforderlichen Hilfen zu ermöglichen und ihre Inklusion in der Gesellschaft zu fördern,ältere und behinderte Menschen zu motivieren, ihre vielfältigen Fähigkeiten , Fertigkeiten und Kompetenzen durch Übernahme von Verantwortung für sich und andere in das Gemeinwohl einzubringen sowie das solidarische Miteinander der Generationen von Jung und Alt zu unterstützen,
  • das ehrenamtliche Engagement der älteren und behinderten Menschen in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen , wie Kommunalentwicklung, Sport, Freizeit, Kultur und sozialen Angelegenheiten, zu fördern und
  • die örtlichen Einrichtungen der Seniorenhilfe und –pflege zu begleiten.     

 

Wahl und Konstituierung

Die Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirates sind nach der Satzung in einer Versammlung der wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner  für die Dauer der  Wahlzeit des Verbandsgemeinderates am 22. Oktober 2015 gewählt worden. Der Beirat hat sich in der Sitzung am 12. November 2015 konstituiert.

 

Mitglieder

Dem Beirat mit satzungsgemäß maximal neun ehrenamtlich tätigen Mitgliedern gehören an:


                                                                   

Stellv. Vorsitzender:     Bürgermeister Karsten Fehr  
                                         Verbandsgemeinde Unkel
                                         Linzer Straße 4
                                         53572 Unkel                       
                                         Telefon 02224 1806-30
                                         Telefax 02224 1806-50
                                         E-Mail:
                               

Aufgaben

Der Beirat soll bei Angelegenheiten, die die Belange der älteren und behinderten Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinde Unkel in besonderer Weise berühren, wie z. B. Integration und Teilhabe älterer und behinderter Menschen in allen Lebensbereichen sowie barrierefreie und behindertengerechte Gestaltung und Ausstattung von baulichen und sonstigen Anlagen, gehört werden. Sie sollen mit ihm erörtert werden. Des Weiteren soll er den Verbandsgemeinderat und seine Ausschüsse in diesen Angelegenheiten unterstützen und beraten.

Weitere Aufgaben ergänzend zu anderen Angeboten sind u. a. die Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Angeboten und Aktivitäten für ältere und behinderte Menschen sowie die Förderung der aktiven Teilnahme der älteren und behinderten Menschen am gesellschaftlichen Leben.  




Spendenkonto

Für Spenden an den Senioren- und Behindertenbeirat der Verbandsgemeinde Unkel  steht Ihen folgendes Konto zur Verfügung:

IBAN: DE93 5745 0120 0009 0004 15 bei der Sparkasse Neuwied

Bei Angabe der Anschrift im Verwendungszweck wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Ihre Mitteilung an den Vorsitzenden des Senioren- und
und Behindertenbeirates der VG Unkel

Ihr Name*
Ihre E-Mailadresse*
Ihre Mitteilung*
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Pflichtfelder aus.