Ratsinformaonssystem
Im Ratsinformationssystem  finden Sie die Tagesordnungen zu den jeweiligen Sitzungen sowie die Niederschriften und Vorlagen (Anträge, Anfragen und Berichte) ab der Ratsperiode 2014, soweit diese zur Veröffentlichung vorgesehen und freigegeben wurden.

Die gewählten Vertreter der Verbandsgemeinde Unkel
Die Kommunalverfassung des Landes Rheinland-Pfalz sieht für die Verbandsgemeinde Unkel zwei Organe, den Verbandsbürgermeister und den Verbandsgemeinderat vor.  Dem Verbandsbürgermeister obliegt die Leitung der Verwaltung und die Ausführung der Beschlüsse des Verbandsgemeinderates. Außerdem ist er für die ordnungsgemäße Erledigung der staatlichen Aufgaben, die der Verbandsgemeinde übertragen sind, zuständig.

Der Verbandsgemeinderat bildet das zentrale Beschlussorgan, das die grundlegenden Entscheidungen in der Verbandsgemeinde trifft und die wesentlichen Rahmenbedingungen der Verbandsgemeindeverwaltung vorgibt.
 

Ausschüsse des Verbandsgemeinderates
Um eine sachgerechte Vorberatung der Beschlüsse des Verbandsgemeinderates sicherzustellen, wurden vom Verbandsgemeinderat folgende Ausschüsse gebildet:

Haupt-, Bau-, Umwelt- und Ernergieausschuss
Schulträgerausschuss
Rechnungsprüfungsausschuss
Werkausschuss

Nach der Hauptsatzung können weitere Ausschüsse bei Bedarf gebildet werden.


Ihre Ansprechpartnerin

/ Schule / Schularten / Schulferien

Leistungsbeschreibung

Bei den Schulferien ist grundsätzlich zwischen den Sommerferien („große Ferien“) und den übrigen Ferienblöcken („kleine Ferien“) zu unterscheiden.

Für die öffentlichen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen sowie für die Schulen für Erwachsene betragen die Schulferien in der gesamten Bundesrepublik 75 Werktage im Schuljahr.

Die Sommerferien werden in einem mehrjährigen Rhythmus von einer Länderarbeitsgruppe abgestimmt und durch die Kultusministerkonferenz (KMK) beschlossen. Grundlage hierfür ist das Abkommen zwischen den Ländern der Bundesrepublik Deutschland zur Vereinheitlichung auf dem Gebiet des Schulwesens (Hamburger Abkommen).

Im Anschluss an die Bekanntmachung der Sommerferientermine werden die „kleine Ferien“ durch die einzelnen Länder geplant und festgelegt. In diesem Zusammenhang werden in Rheinland-Pfalz vor der Fixierung der entsprechenden Ferientermine zahlreiche Interessengruppen beteiligt. Hierzu zählen neben den Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften auch Behörden, Gremien, Kirchen, Institutionen und Verbände.

Enthalten in folgenden Kategorien

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden