Öffentliche Ausschreibung nach § 3 VOB/A betrifft Sanierungsmaßnahmen im Hallenbad Unkel

Baumaßnahme: Sanierungsmaßnahmen im Hallenbad Unkel

Bauherr: Verbandsgemeindeverwaltung Unkel, Linzer Straße 4, 53572 Unkel

Planung, örtl. Bauüberwachung: Ingenieurbüro Oliver Martin, Hofstrasse 11, 65606 Villmar

Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):
Verbandsgemeindeverwaltung Unkel, Linzer Straße 4, 53572 Unkel, Telefon: 02224/1806-54,
Fax: 02224/1806-754, E-Mail: , Internet: www.vgvunkel.de

Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Angebotsform:
Kein elektronisches Vergabeverfahren. Die Angebote sind schriftlich in Papierform abzugeben.

Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen / Abbruch- und Rohbauarbeiten

Ort der Ausführung: Hallenbad Unkel, Schulstraße 6, 53572 Unkel

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose:
Abbrucharbeiten (Fliesen, Verbundestrich, Innenwände) / Maurerarbeiten: KS-Stützpfeiler im Kriechkeller (Länge der Stützkonstruktion 20 m)/ Stahlbetonarbeiten: Streifenfundament für Stützpfeiler L/B/H: 20/0,5/0,5m, // Erdarbeiten: Handschachtungen im Kriechkeller (20 m³), Freilegen einer Außenwand , Abdichtungsarbeiten an einer erdberührten Außenwand (36 m)

Aufteilung in Lose:
nein

Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: 15.07.2019
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 10 Wochen

Nebenangebote:
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nicht elektronisch zur Verfügung gestellt. Sie können angefordert werden bei:
Ingenieurbüro Oliver Martin, Hofstrasse 11, 65606 Villmar, Telefon: 06483/911650, Fax: 06483/911651, E-Mail:

Ablauf der Angebotsfrist am 29.05.2019 um 11:00 Uhr

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Verbandsgemeindeverwaltung Unkel-Vergabestelle-, Linzer Straße 4, 53572 Unkel

Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

Eröffnungstermin am 29.05.2019 um 11:00 Uhr.
Ort: Verbandsgemeindeverwaltung Unkel, Linzer Straße 4, 53572 Unkel, Raum 3.14.
Bei der Eröffnung dürfen Bieter und ihre Bevollmächtigten anwesend sein.

Geforderte Sicherheiten:  3 % der Abrechnungssumme für Mängelansprüche.
 

Nachweise zur Eignung:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Angebotsunterlagen beigefügt.


Ablauf der Bindefrist: 29.06.2019

 

Nachprüfung behaupteter Verstöße, Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):
Kreisverwaltung Neuwied -Kommunalaufsicht-, Wilhelm-Leuschner-Straße 9, 56564 Neuwied


Unkel, 23.04.2019

 

Karsten Fehr
Bürgermeister