Von Montag 09.11. - Freitag 13.11.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit November 2019 werden in der Unteren Rheinblickstraße in Rheinbreitbach umfangreiche Erneuerungsarbeiten im Versorgungsnetz von Gas, Wasser und Abwasser und Straßenentwässerung durchgeführt. Diese Erneuerungsmaßnahmen können leider nicht ohne erhebliche Einschränkungen und Behinderungen für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer umgesetzt werden. Seitens aller mit der Maßnahme betrauten „Akteure“ möchten wir hier an dieser Stelle nochmals für Ihr Verständnis und Ihre Geduld für die nun schon seit einem Jahr andauernde Baumaßnahme bedanken.

Bis Ende Oktober 2020 konnten die tiefbautechnischen Arbeiten im 1. Teilabschnitt (Hauptstr.- Im Sand) abgeschlossen werden. Noch stehen die Arbeiten zur Wiederherstellung der Gehwegbereiche und der Straßendecke aus. Die hierfür vorbereitenden Arbeiten werden bis 11.11.2020 abgeschlossen sein.

Um eine schnellstmögliche Nutzung der Straßenfläche im 1. Bauabschnitt zu ermöglichen, ist das Aufbringen der 1. Asphalttragschicht sodann für den 12.-13.11.2020 terminiert Hierzu sind jedoch im Vorfeld umfangreiche Vorarbeiten zur Herstellung der Schottertragschicht (Straßenfläche) erforderlich.
In diesem Zuge werden die neuen Schieber und Hydrantenkappen, sowie die neuen Schachtabdeckungen auf entsprechendes Straßenniveau angehoben. Aus diesem Grunde (und auch zur Herstellung und Vorhalten des Schotterplanums zum Einbau der Asphalttragschicht), wird es leider nicht möglich sein, im Zeitraum 09.-13.11.2020 den genannten 1. Teilbauabschnitt (Hauptstraße – Im Sand) zu befahren.

Dies bedeutet leider für die betroffenen Anwohner der Rheinblickstraße (Hauptstraße – Im Sand), sowie der Anwohner der Straße In der Besserei, dass diese ab Montag, dem 09.11.20, 06.00 Uhr, bis Freitag, dem 13.11.20, 18.00 Uhr, Ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustelle parken müssen. Die Häuser und Garagen in dem genannten Bereich werden mit dem PKW nicht erreichbar sein. Eine fußläufige Anbindung zu den betroffenen Grundstücken, sowie der Einsatz von Rettungsfahrzeugen, sind jedoch selbstverständlich auch in diesem Zeitraum sichergestellt.

Somit tritt ab Montag dem 09.11.2020 / 06:00 Uhr die bereits bekannte umfangreiche weiträumige Verkehrsumleitung für das gesamte Teilwohngebiet westlich der unteren Rheinblickstraße in Kraft.
Hiervon werden nachstehende Straßenzüge betroffen sein:
Im Sand; Unter den Birken; Platanenweg; Simrockstraße; Obere Rheinblickstraße sowie Vonsbach.

Ab dem 09.11.2020 erfolgt die Abfahrt aus dem betroffenen Gebiet für eine Woche über die beschilderte Umleitungsstrecke Simrockstraße – Vonsbach – Hauptstraße. Die Zufahrt in das betroffene Wohngebiet erfolgt ausschließlich über den Bereich Hauptstraße – Gebrüder-Grimm-Str. - Simrockstraße. Um den Anliegern der unteren Rheinblickstraße und der Straße „In der Besserei“ ein wohnortnahes Parken zu ermöglichen, wird auf der unteren Gebr.-Grimm-Straße für diesen Zeitraum ein beidseitiges Parken ermöglicht werden. Hierdurch bedingt wird die untere Gebrüder-Grimm-Straße als Einbahnstraße nur von der Hauptstraße aus Richtung „Im Sand“ befahrbar sein. Ebenfalls wird die Straße „Im Sand“ von der Gebr.-Grimm-Straße bis zur Hauptstraße (Richtung Innerort) für diesen Zeitraum zur Einbahnstraße erklärt.

Eine entsprechende flächendeckende Hinweisbeschilderung in allen betroffenen Straßenzügen wird frühzeitig eingerichtet werden. Zur nähren Information der Streckenführung kann der entsprechende Beschilderungsplan der Umleitung auf der Homepage der VG Unkel unter www.vgvunkel.de eingesehen werden.

Alle mit der Umsetzung der Maßnahme betrauten Akteure sind sich bewusst, dass die vorgenannten zusätzlichen Einschränkungen erhebliche weitere Belastungen der Anwohner*innen darstellen - auch wenn sie diesmal nur für eine Woche gelten sollen. Leider ist es aber aus technischen Gründen nicht möglich, die genannte Teilstrecke der Rheinblickstraße in diesem Zeitraum zu nutzen. Die Umsetzung der Asphaltierungsarbeiten in diesem kurzen Zeitrahmen kann nur unter erheblichem maschinellem und personellem Einsatz der bauausführenden Firma erfolgen.

Nach erfolgtem Einbau der Asphalttragschicht im 1. Bauabschnitt soll der Anliegerverkehr Ende der 46. KW ab dem Kreuzungsbereich „Im Sand / Rheinblickstraße“ über diesen provisorisch fertiggestellten ersten Teilbauabschnitt in Richtung Hauptstraße abgeleitet werden.

Alle Akteure werden Ihr Bestes geben, um die erste Teilschwarzdecke so schnell wie möglich herzustellen und den Anliegerverkehr wieder reibungslos in Betrieb zu nehmen.

Wir bitten weiterhin um Ihr Verständnis und Ihre Akzeptanz für diese notwendigen
verkehrsrechtlichen Maßnahmen.

Nachdem im 2. Bauabschnitt der Rheinblickstraße (Im Sand – Simrockstraße) bereits die Vorarbeiten durch die Umlegung der betroffenen Versorgungsleitungen abgeschlossen waren, konnte die Hauptverlegung des neuen Mischwasserkanals (Durchmesser: 1.000 cm) ab Mitte August umgesetzt werden. Bis Anfang Oktober 2020 wurden auch in diesem zweiten Bauabschnitt alle vorhandenen Kanalhausanschlüsse (ca. 24 Stück) bis an die vorhandenen Grundstücksgrenzen, sowie die neuen vergrößerten Straßenabläufe (ca. 6 Stück) hergestellt und an den neuen Mischwasserhauptkanal angebunden. Somit konnte auch in diesem Abschnitt die Erneuerung der gesamten Abwasser-
technik im Oktober 2020 fertig gestellt werden.

Auch im 2. Bauabschnitt „Im Sand / Simrockstraße“ werden, neben der abgeschlossenen Erneuerung der Abwassertechnik (Hauptkanal & Kanalhausanschlüsse), die Hauptversorgung der Gas und Wasserversorgung mit ihren entsprechenden Hausanschlüssen bis in die vorhandenen Wohngebäude erneuert. Die noch ausstehenden Arbeiten für den Versorgungsträger BHAG, welche den Versorgungsabschnitt Unter den Birken bis Simrockstraße betrifft, beginnen in der 47. KW.

Im Zeitraum Mitte November bis Ende Dezember 2020 ist es beabsichtigt, die neuen Hauptleitungen für die Gas- & Wasserversorgung sowie die Erneuerung der Hausanschlussleitungen bis zum Ende der Baumaßnahme und Anbindung in den Bestand im Bereich Simrockstraße, baulich umzusetzen.

Sollten es der bauliche Ablauf und die Witterung es zulassen, ist der Einbau der Asphalttragschicht für den 2. Bauabschnitt (Im Sand - Simrockstraße) noch im Dezember 2020 vorgesehen. Auch hier werden wir die betroffenen Anlieger des 2. Bauabschnittes rechtzeitig über die bevorstehenden Maßnahmen in Kenntnis setzen.

Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird je nach Baufortschritt in den jeweiligen betroffenen Straßenzügen angepasst werden.

Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle auch grundsätzlich zu der laufenden  Maßnahme äußern:

Eine funktionierende Gas- und Wasserversorgung wird heutzutage als Selbstverständlichkeit angesehen und gehört zu den Annehmlichkeiten des täglichen Lebens. Um dies zu gewährleisten, ist aber auch eine Wartung, Erneuerung und Verbesserung in größeren zeitlichen Abständen notwendig.
Im Bereich der Abwasserentsorgung haben jüngst die Starkregenereignisse vom Juni und August 2020 uns allen gezeigt, dass auch in der Unteren Rheinblickstraße zwingender Handlungsbedarf besteht.
Der neu verlegte Kanal ist durchschnittlich doppelt so groß wie der bestehende und wird somit auch eine erhebliche Verbesserung der Ableitung bei zukünftigen Starkregenereignissen bieten.

Um Ihnen einen kleinen Einblick über den bis Ende Oktober 2020 geleisteten Umfang der Arbeiten zu geben möchten wir Ihnen nachstehend einige Eckdaten der Maßnahmen darlegen:

·        Kanalbau: 11 Stück neue Kanalschächte, ca. 285 m neue Rohrleitungen aus PE-HD DN 1000 mm, ca. 155 m neue Rohrleitungen aus PE-HD DN 800 mm, ca. 20 m neue Rohrleitungen aus PE-HD DN 600 mm, ca. 30 m neue Rohrleitungen aus PE-HD DN 300 mm, ca. 3.500 m³ Grabenaushub

·        Kanalhausanschlüsse: 44 Stück Kanalhausanschlüsse komplett, erneuert und an den neuen Kanal angeschlossen

·        Straßenabläufe: 23 Stück Straßenablaufleitungen einschl. Straßenablauf komplett erneuert und an den neuen Kanal angeschlossen

·        Zusatzleistungen Fahrbahnbereich: ca. 1.900 m³ Bodenaushub, ca. 1.000 m³ Schottereinbau

·        Versorgungsleitungen der Bad Honnef AG: ca. 325 m Gashauptleitungen, ca. 365 m Wasserhauptleitungen, ca. 325 m Stromhauptleitungen, 44 Stück Anschlussleitungen Gas / Wasser / Strom erneuert

·        Zusatzleistungen Versorgungsleitungen der Syna: ca. 60 m Erneuerung und Umverlegung von Versorgungsleitungen von Im Sand bis Unter den Birken

Diese Auflistung stellt natürlich nur einen kleinen Teil der geleisteten fachlichen Arbeiten aus den Bereichen Ver- und Entsorgung sowie Straßenbau dar. Gerne stehen wir seitens der Verbandsgemeinde / Abwasserwerk für weitere Fragen und zum individuellen Dialog rund um die Maßnahme „Untere Rheinblickstraße“ zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen 

Karsten Fehr Bürgermeister

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden