Abschlussveranstaltung zum LILE-Konzept RheinWied am 18.03.15,
18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Hausen-Wied


Mehr als 120 interessierte BürgerInnen, VertreterInnen von Kommunen, Vereinen und Institutionen aus der Region Rhein-Wied waren am Mittwochabend in das Dorfgemeinschaftshaus nach Hausen gekommen, um sich über die fertig gestellte LILE (Lokale integrierte ländliche Entwicklungsstrategie) - den Wettbewerbsbeitrag der Region RheinWied für die LEADER-Förderperiode 2014 - 2020 - zu informieren.

Seit Anfang November 2014 arbeiten die Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel und Waldbreitbach als Region Rhein-Wied intensiv an der Erstellung der LILE. Das Konzept wird getragen von Beiträgen der Lokalen Aktionsgruppe (LAG), der Kommunen, aus Expertenrunden und den vielen Projektideen aus der Bürgerschaft, von Vereinen und Institutionen. Das beauftragte Beratungsbüro Grontmij aus Koblenz hat alles zur Entwicklungsstrategie der Region zusammengefasst und den Erarbeitungsprozess moderiert.

Die inhaltliche Ausarbeitung des 65-seitigen LILE-Konzepts erfolgte in den letzten Wochen in einem intensiven Austausch mit der sog. Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der Region Rhein-Wied. In der insgesamt 90 Personen starken LAG kommen öffentliche Partner (4 Bürgermeister, Naturpark Rhein-Westerwald), Wirtschafts- & Sozial-Partner und Vertreter der Zivilgesellschaft aus verschiedenen Bereichen (Landwirtschaft, Weinbau, Forst, Umwelt, Tourismus, Wirtschaft, Soziales, Pflege, Bildung, Sport, Jugend, Frauen, Senioren, Kirchen, Integration, Ehrenamt) zusammen. Die LAG wird von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) sowie dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel (DLR) beraten. Nach engagierten Diskussionen und ergänzenden Beiträgen der LAG wurde die LILE am 09.03.15 in Unkel einstimmig beschlossen.

Spätestens am 31.03.15 wird die LILE dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten (MULEWF) als Wettbewerbsbeitrag der Region Rhein-Wied für die kommende LEADER-Förderperiode vorgelegt. Hiernach heißt es Daumen drücken, dass die Region Rhein-Wied vom Land als eine der mindestens 15 Regionen aus insgesamt 20 Bewerberregionen in Rheinland-Pfalz ausgewählt wird. Die Entscheidung hierzu soll im Sommer 2015 fallen, sodass im besten Falle ab Herbst 2015 die ersten Projektträger eine LEADER-Förderung beantragen könnten.

Am Ende der Abschlussveranstaltung wurde mit allen Anwesenden noch ein besonderes Gruppenfoto erstellt.

Das LILE-Konzept soll nach Abgabe und damit Abschluss des Wettbewerbs ab dem 01.04.15 auf den Internetseiten der vier Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel und Waldbreitbach für alle BürgerInnen veröffentlicht werden.

 

Ansprechpartner zum LEADER-Entwicklungskonzept LILE

VG Bad Hönningen: Rudolf Schmitz T 02635-7222, E

VG Linz am Rhein: Stefan Heck: T 02644 / 5601-14, E

VG Unkel: Jörg Harperath: T 02224/ 1806-27, E

VG Waldbreitbach: Rolf Schmidt-Markoski T 02638/8009-22, E

Grontmij GmbH, Koblenz:   Marion Gutberlet: T 0261-30439-18 E ,
Beatrix Ollig: T 0261-30439-41 E

Ihr Ansprechpartner

/ Checkliste Lebenslage Umzug

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung

Umzugscheckliste

So früh wie möglich....

  • Umzugstermin genau festlegen
  • Umzugsurlaub beim Arbeitgeber beantragen
  • Umzugshelfer organisieren
  • Alten Mietvertrag kündigen
  • Renovierungsmaßnahmen absprechen (alte und neue Wohnung)
  • Handwerkertermine klären
  • Eventuell neue Möbel bestellen; Liefertermine großzügig disponieren
  • Kindergartenplatz suchen
  • Schule anmelden
  • Einrichtungsplan neue Wohnung
  • Liste mit gesamten Umzugsgut erstellen
  • Ausmessen der Transportwege (Türen, Fahrstühle, Treppenhaus)
  • Garagen, Keller, Dachboden entrümpeln
  • Sperrmülltermin mit zuständiger Verwaltung klären
  • Nachsendeauftrag bei der Post stellen
  • Telefon bei Ihrem Anbieter ummelden
  • Postrentendienst
  • GEZ Ummeldung Kabelfernsehen
  • Versicherungen:
    • Haftpflichtversicherung
    • Hausratversicherung
    • Lebensversicherung
    • Krankenversicherung
    • Unfallversicherung
    • sonstige Versicherungen
  • Allgemeine Adressenänderungen:
    • Bank
    • Arbeitgeber
    • Freunde
    • Verwandte
    • Nachbarn
    • Vereine
    • Finanzamt
    • Geschäftspartner
    • BaföG
    • Kreiswehrersatzamt
    • Kindergeldstelle
    • Zeitungsabo
      - Online bei der VRM-Verlagsgruppe
      - Online bei der Rhein-Zeitung
    • Zeitschriften
    • Mobilfunkbetreiber (Handy)

2 Wochen vorher....

  • Heizkostenabrechnung mit dem Vermieter klären
  • Wohnungsübergabetermin mit dem Vermieter vereinbaren
  • Ablesetermin für Zählerstände vereinbaren
  • Unter Umständen ummelden :
  • Müllabfuhr und Mülltonnen am neuen Wohnort beantragen
  • Anwohnerparkausweis am neuen Wohnort beantragen
  • Bankkonto am neuen Wohnort eröffnen
  • Sondergenehmigung für die Parkplatzabsperrung am alten und neuen Wohnort beantragen
  • Termin mit Teppichreinigungsfirma für Reinigung beantragen
  • Umzugshilfsmittel besorgen:
    • Umzugskartons
    • Luftpolsterfolie
    • Seidenpapier für Geschirr
    • Packdecken
  • LKW mieten (möglicherweise Lokal)
  • Werkzeugkiste zusammenstellen
  • Überprüfung von Einzugsermächtigungen/Daueraufträgen
  • Hausapotheke prüfen/ergänzen
  • Babysitter buchen
  • Haustierplatz buchen
  • Unnötiges entsorgen
  • Lebensmittelvorräte aufbrauchen

1 Woche vorher.....

  • Umzugskartons packen
  • Umzugshelfer nochmals nachfragen/erinnern
  • alte und neue Nachbarn informieren

Am Tag vorher....

  • Parkplatz vor dem Haus reservieren
  • Haustiere zu Pension
  • Kinder zum Babysitter
  • Kühlschrank abtauen
  • Bargeld abheben
  • Verpflegung und Getränke besorgen
  • Schlüssel für Aufzüge und Einfahrten besorgen
  • Teppiche und Parkettböden schützen
  • Koffer mit persönlichen Unterlagen/Wertgegenständen packen
  • Koffer für persönlichen Bedarf (Medikamente/Kulturbeutel/Wäsche) packen
  • Mietwagen abholen 

Am Umzugstag ....

Alte Wohnung:

  • Restliches Umzugsgut packen
  • Treppenhaus auf Vorschäden prüfen
  • Umzugshelfer einweisen
  • Namensschilder abmontieren
  • Begehung der alten Wohnung mit Vermieter
  • Übergabeprotokoll ausfüllen
  • Zählerstände überprüfen
  • Öltankinhalt mit Vermieter schätzen und festhalten
  • Treppenhaus reinigen
  • Treppenhaus auf Umzugsschäden prüfen

Neue Wohnung:

  • Treppenhäuser auf Vorschäden prüfen
  • Teppiche und Parkett abdecken
  • Beleuchtung montieren
  • Möbellstellpläne an die Zimmertüren hängen
  • Umzugshelfer genau einweisen
  • Zuerst Möbel platzieren, dann Kartons
  • Treppenhaus auf Umzugsschäden prüfen
  • Treppenhaus u.U. reinigen
  • Trinkgelder verteilen

Nach erfolgtem Umzug ....

 

Zugeordnete Abteilungen

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
Einverstanden